Rheuma Back to Life-Programm

Durch ein integratives System und vielleicht ganz ohne Medikamente das Leben wieder voll genießen ... trotz Rheuma!

Ich zeige Frauen, innerhalb eines halben Jahres, wie sie durch das “Rheuma-Back-to Life” Programm wieder voll am Leben teilnehmen können. Das Resultat: Mehr Lebensfreude und Power.

Anke Mouni Meyer bekannt aus:
Partnerlogo vom Thieme-Verlag
Partnerlogo der Zeitschrift Healing
Partnerlogo der Zeitschrift Bunte
Partnerlogo Rheumahelden
Partnerlogo trias verlag
Partnerlogo My Therapie

Wie wäre es, wenn du morgens aufstehen und dich auf den Tag freuen würdest?

Du frühstückst, schwingst dich auf dein Fahrrad, um dich mit deinen Freundinnen zu treffen oder einfach drauflos zu fahren? Du kannst dich wieder gut bewegen und dein Leben so richtig genießen. Das wäre mein Ziel für Dich. Lass uns gemeinsam auf den Weg gehen.

Frau glücklich trotz Rheuma
Frau in Hängematte glücklich trotz Rheuma

Wie du mit einer integrativen Methode deine Lebens­qualität enorm verbessern kannst.​

Etwa 9 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Rheuma. Die bekanntesten Formen sind die Rheumatoide Arthritis, Morbus Bechterew, Arthrose und Fibromyalgie. Sie haben alle eins gemeinsam: Sie sind schmerzhaft und machen den Betroffenen das Leben unerträglich. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. In dem Dschungel der Möglichkeiten das Richtige zu finden und das Problem Rheuma, auf sich allein gestellt, anzupacken ist schwer. Die Folge ist, dass wir ohne Hilfe zwar einiges davon ausprobieren, aber auch schnell wieder aufgeben und dadurch den Schmerzen ausgeliefert sind.

Möchtest du diesen Teufelskreis unterbrechen? Mit mir an der Seite bleibst du auf jeden Fall dran und kommst endlich zu einem viel besseren Körper- und Lebensgefühl.

Sind dir diese Fragen schon mal durch den Kopf gegangen?

Das kenne ich nur zu gut aus meinem eigenen Leben

Bevor ich das gefunden habe, was mir wirklich geholfen hat, habe ich vieles ausprobiert und nichts davon lange durchgehalten.

Meine Bemühungen mir mit einer Rohkostdiät Erleichterung von den Schmerzen zu schaffen, scheiterten gnadenlos schon nach einem Nachmittag. Es war einfach nicht mein Ding. Das nächste, was ich ausprobierte, war es zu Fasten – alleine zu Hause und ohne richtige Anleitung. Möchtest Du wissen, wie lange ich das geschafft habe? Genau 5 Stunden. Danach trieb mich der Hunger schnell wieder in die Küche.

Und vielleicht kennst du noch „Fit for life“? Eine populäre Ernährungsidee frisch aus Amerika. Die Empfehlung war, du isst morgens nur Obst – meist Zitrusfrüchte. Das war eine eher schmerzhafte Erfahrung und, wenn man, so wie ich, unter entzündlichem Rheuma leidet, keine wirklich gute Idee …

Zum Glück bin ich nach einiger Zeit des Suchens auf eine ganzheitliche Methode mit traditionellem Hintergrund gestoßen. Das hat mir quasi das Leben gerettet. Heute geht es mir wieder gut und ich kann mit kleinen Einschränkungen wieder alles machen: Tanzen gehen, Spaß haben mit Freunden, lieben, musizieren oder einfach unbeschwert den Tag genießen. Bewegung ist jetzt nicht mehr mit schrecklichen Schmerzen verbunden. Ich kann sogar wieder arbeiten und meinen Lebensunterhalt verdienen und Pläne für die Zukunft machen – und das bis heute.

Dafür bin ich sehr dankbar!

Rheuma Coach Anke Mouni Meyer Portrait 8

Wie könnte die Lösung für Dich aussehen?

Mit diesem Programm führe ich dich wieder zu mehr Lebensfreude

Mein Angebot ersetzt keinen Arztbesuch und keine medikamentöse Behandlung. Es ist als begleitende Maßnahme gedacht und geschieht auf eigene Verantwortung. Ich stelle keine Diagnosen.
Ernährung bei Rheuma

1. Schritt

15 Minuten investieren

Vereinbare einen 15 Min Gratis-Coaching-Termin mit mir, um heraus­zufinden, ob wir zueinander passen und wie ich Dir mit “Rheuma back to-Life“ helfen kann, deinem Leben die Qualität zurück zu bringen.
Rheuma Coach Anke Mouni Meyer Portrait 6

2. Schritt

Plan entwickeln​

In einem ca. ein­stün­di­gen Coachingtermin stellen wir mit dem “Rheuma back to-Life” Programm einen individuellen Plan zusammen, der dich und deine Gesundheit optimal unterstützt.

Ernährung bei Rheuma

3. Schritt

Einfach anfangen!

Schritt für Schritt erarbeiten wir einen Rundumplan, um die positive Veränderungen in deinem Leben nachhaltig zu verankern.​

Mein Angebot

Back to Life – Das Rheuma Coaching Programm

Du hast schon vieles probiert doch nichts davon hat es dauerhaft in dein Leben geschafft? Es gibt viele Informationen zu Rheuma und deren Lösung, doch du weißt nicht wofür du dich entscheiden sollst?

Rheuma Coach Anke Mouni Meyer Portrait 7

Feedback meiner KlientInnen

"Ich lebe und koche seit einiger Zeit weitest­gehend nach Deinem Buch und ich möchte Dir gerne sagen, dass ich sehr viel Energie habe, nicht mehr den ganzen Tag so traurig bin und auch nicht mehr das Gefühl habe, dass mein Ende naht. Außer­dem wollte Dich auch nur kurz wissen lassen, dass ich 4,5 Kilo abgenommen habe, obwohl ich Cortison nehme."
Ute H.
Vertrieblerin
"Personen wie Mouni sind sehr wichtig für die Medizin, weil sie mehr als 30 Jahre geballte Erfahrung aus Bereichen mitbringen, die Menschen wieder mit Hoffnung füllen können. Die Tatsache, dass Rheuma eine durch die Ernährung beein­flussbare Krank­heit ist, hat Mouni durch ihre Erfolge verdeutlicht. Ich empfehle allen Personen, die an Rheuma oder anderen ernährungs­bedingten Krank­heiten leiden, sich zumindest die Geschichte von Mouni zu verdeut­lichen, falls sie die Kraft und den Mut aufbringen, die Verant­wor­tung für ihre Krankheit zu übernehmen und aktiv an ihrem Leben zu arbeiten. Auf dem Weg zum Erfolg sollte man sich an Personen orientieren, die schon geschafft haben, was man selbst schaffen möchte!"
Aaron C.
Medizinstudent
"Vielen Dank für dein tolles Seminar. Die Kombination aus Theorie, speziell für Menschen mit Rheuma und dann das Kochen und Essen der gemeinsam gekochten Lebens­mittel hat mich sehr überzeugt. Ich habe abends nach dem Kochkurs schon eine Wirkung verspürt und am nächsten Abend waren meine akuten Schmerzen im Hand­gelenk verschwunden. Nun bleibe ich am Ball bzw. am Kochtopf und bin gespannt wie sich die chronischen Schmerzen entwickeln. Sehr zu empfehlen!"
Heike R.
Sachbearbeiterin
"Das Seminar hat mir so gut getan und ich habe sehr viel mit­genommen, von dem was Du uns alles erzählt hast. Deine Erklärungen waren so ein­leuch­tend und Du besitzt so viel Wissen über die Ernährung und die ganzen Zusammen­hänge. Das hat mich sehr beeindruckt. Für mich habe ich endlich verstanden, dass ich meinen Zucker­konsum sehr einschrän­ken sollte (auch Obst, Trockenfrüchte) und statt­dessen mehr Gemüse zu mir nehme. Jedenfalls merke ich jetzt schon eine angenehme Besserung. Danke."
Birgit G.
Fotografin
"Die sensationelle Nachricht ist: meine ständigen Muskel und Gelenk­schmerzen sind schon nach 2 Wochen wesentlich besser geworden! Vor genau zwei Wochen habe ich an Deinem Seminar teil­genommen und seither vor allem das warme Frühstück und die wärmende Gemüse­brühe in meinen Speiseplan eingebaut. Insbesondere Brot ist seither fast ganz aus diesem verschwunden. Ich habe seit vielen Jahren Fibromyalgie, die trotz einer schon länger praktizierten Ernährungs­umstellung immer schmerzhafter wurde. Deine Wissens­vermittlung über hilfreiche Nahrung bei rheumatischen Erkran­kungen, kommt aus verschiedenen Ernährungsbereichen. Du kannst aus deiner eigenen und der Erfahrung deiner Seminar­teilnehmerInnen reich schöpfen. Ich habe übrigens trotz immer sättigender Nahrung in diesen 2 Wochen 2 Kg „Weihnachtsspeck“ verloren. Danke, liebe Mouni!"
Vera S.
Heilpraktikerin
"Ich wollte mich noch einmal ganz herzlich bedanken für diesen tollen Kurs. Bisher fühlte ich mich recht allein gelassen mit der Diagnose Rheuma, zumindest mit allem außerhalb der Medikation. Dein Buch war eine erste Initial­zündung in ein besseres Leben. Der Kurs heute hat alles noch einmal gefestigt. Danke, dass du dir ausführlich Zeit für alle Fragen genommen und uns so viel Inspiration gegeben hast. Ich kann es jedem nur empfehlen, aktiv etwas für seine Gesund­heit zu tun und dem Rheuma den Kampf anzusagen – mit Mounis Hilfe! Ich wünsche dir alles alles Gute. Dickes Danke!"
Sari E.
Marketingfachfrau
"Es ist unglaublich… Ich war so platt am Sonntag­abend wie an jedem anderen Abend auch. Aber am Montag war ich gleich von morgens an so energie­geladen und munter wie schon lange nicht mehr. Ich bin seit Monaten wegen der Weiter­bildung und meiner aufein­ander­folgenden Erkran­kungen chronisch erschöpft und nicht gerade leistungsfähig. Aber ! am Montag bin ich aufge­standen wie nach einem Urlaub und habe den gesamten Tag nicht einmal gefroren und hätte noch bis weit nach Mitter­nacht aufbleiben können. Ich kann es kaum fassen und kann es mir nur mit dem Essen erklären. Ich habe gestern Abend gleich die Gemüse­brühe gekocht und auch heute bin ich noch so fit wie gestern. Meinen Heißhunger auf Süßigkeiten, wenn ich nach einem stressigen Tag nach Hause komme, habe ich super überwunden.
Heike B.
systemischer Coach
Mein Angebot ersetzt keinen Arztbesuch und keine medikamentöse Behandlung. Es ist als begleitende Maßnahme gedacht und geschieht auf eigene Verantwortung. Ich stelle keine Diagnosen.

FAQ`S

Es wäre tatsächlich gewagt zu sagen, dass Rheuma heilbar ist. Und das sage ich auch nicht. Es ist aber möglich, Dein körperliches Wohlbefinden enorm zu steigern durch unterschiedliche Maßnahmen. Ernährung ist ein Teil davon. Das habe ich selbst erlebt und auch bei vielen anderen gesehen. Diese Chance solltest Du auch unbedingt nutzen.

Meist sind mehrere Faktoren beteiligt und doch ist das Essen ein wichtiger Teil davon. Neben der Ernährung spielen bei vielen Menschen ebenso Stress, Überforderung, traumatische Ereignisse, Beziehungsprobleme, Depressionen, aber auch klimatische Bedingungen wie Kälte, Feuchtigkeit und Hitze eine Rolle.

Die Arbeit deiner Ärztin oder deines Arztes ist eine ganz andere. Deine Ärzte begleiten dich mit den für dich passenden Rheumamedikamenten und ich begleite dich mit meinem und von mir selbst erprobten, praktischen Wissen zum Thema Rheuma. Ich zeige dir, wie du deine Beschwerden linderst mit der richtigen Ernährung, mit der für dich passenden Bewegung, mit Stressreduktion und dem Erlernen von gesundheitsfördernden Verhalten. Es ist eine intensive Begleitung, die deine Ärzte gar nicht leisten können. Im Laufe der Jahre habe ich mich in unzähligen Ernährungs- und Gesundheitsworkshops weitergebildet, eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin nach traditioneller chinesischer Medizin gemacht und ca. 200 Teilnehmer*innen in meinen Ernährungsworkshops gezeigt, wie sie das was ich erreicht habe, auch erreichen können. Eine große Hilfe ist auch mein Buch „Ganzheitliche Ernährung bei Rheuma, Arthrose & Gicht“, das 2019 im TRIAS Verlag erschienen ist.

Manche Menschen erwarten, wenn sie Schweinefleisch weglassen oder sich vegan ernähren, dass dies ausreicht, um Rheuma zu lindern. Dies ist ein sehr guter Anfang, aber es reicht leider häufig nicht aus. Um Rheuma zu lindern oder sogar schmerzfrei zu werden, ist es sinnvoll, genau zu schauen, was du mit deinem Essen noch verbessern kannst. Gleichzeitig ist es von nutzen deine Lebenssituation einmal genauer zu betrachten: Bist du häufig überfordert, hast du genug Zeit, gut für dich zu sorgen und dich auszuruhen? Fühlst du dich wohl in deinen Beziehungen und gefällt dir deine Arbeitssituation? Wenn es dir trotz deiner Bemühungen nicht gut geht, schauen wir im “Rheuma Back to-Life” Programm, woran es liegt und finden dafür eine Lösung.

Genau das ist der Punkt. Es ist schwer, so etwas alleine durchzuziehen. Jeder von uns braucht bei so einem Vorhaben Unterstützung. Deswegen macht so ein Coaching mittelfristig und langfristig auch so einen großen Sinn. Coaching basiert immer auf zwei Ebenen. Du lernst auf der einen Seite die Inhalte und das Wissen, aber du hast auch jemanden an deiner Seite, der da ist, wenn du in alte Gewohnheiten zurück fällst und wenn es Schwierigkeiten gibt.

Wir erarbeiten gemeinsam etwas, was du Schritt für Schritt in deinem ganz individuellen Tempo umsetzen kannst. Du wächst da langsam hinein und die Empfehlungen, die wir gemeinsam besprechen und abstimmen, passen gut in deinen Alltag. Ich unterstütze dich die ganze Zeit und so wie wir das machen, wird dir die Umsetzung sogar Spaß bringen.

Diese Angst verstehe ich. Die Angst vor dem Verzicht haben wir, weil wir glauben, es nimmt uns die Lebensqualität. Doch vielleicht entdeckst du in den Vorschlägen, die du von mir bekommst, Gerichte, die deine Lebensqualität sogar steigern und die dir vielleicht sogar besser schmecken? Ein bisschen vernünftig müssen wir schon sein bei Problemen wie rheumatoider Arthritis, Arthrose, Fibromyalgie oder Morbus Bechterew. Das heißt hier müssen wir uns entscheiden: Will ich so weiter leben wie bisher oder probiere ich etwas Anderes aus mit der Aussicht, dass es mir besser geht.

Das Problem kenne ich sehr gut. Ich liebe Süßigkeiten und habe früher viel zu viel davon gegessen. Das wir solche Lust auf Süßes haben, hat verschiedene Gründe. Und im Grunde hast du Recht: Der süße Geschmack ist der wichtigste Geschmack. Er gibt uns am schnellsten Energie und wirkt kurzfristig sogar schmerzlindernd.
Auf Dauer macht uns ein regelmäßiger hoher Konsum von Süßigkeiten leider noch kränker. Ich zeige dir richtig leckere Alternativen und helfe dir, dein Verlangen zu bändigen.

Ich kann das sehr gut verstehen und wünsche mir auch manchmal, dass mir die gebratenen Tauben einfach so in den Mund fliegen. Doch wir kommen nicht drum herum. Wenn du Rheuma hast, ist die Ernährung einfach ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Und vielleicht verbringst du in Zukunft mehr Zeit in der Küche als früher. Ich zeige dir aber auch Tipps und Tricks, wie du es schaffst, dir eine leckere Küche zu zaubern ohne pausenlos am Herd zu stehen.

Nein, ist es nicht. Im Gegenteil, dieses Konzept ist einfach  spannend und es ist sehr bereichernd zu erfahren, wie Nahrungsmittel und Zubereitungen im Körper wirken und dadurch auch die Reaktionen deines eigenen Körpers verstehen zu können. Es gibt keine ellenlangen Zutatenlisten und die Rezepte sind simpel und lecker.

Grundsätzlich ist es so, dass Fasten ganz hilfreich sein kann, um den Körper zu entlasten. Aber in diesem Programm fasten wir nicht. Es wird nie gehungert, sondern immer gegessen. Ich halte nicht so viel von der sogenannten Nulldiät, weil es dabei zu Erschöpfung, Frösteln und Durchfall kommen kann. Also, keine Sorge, wir werden immer essen.

Nein, auf gar keinen Fall. Mit dem “Rheuma Back to-Life” Programm biete ich dir eine Begleitung zu deiner ärztlichen Betreuung an. Es ist nicht als Ersatz gedacht. Wenn es dir besser geht und du möchtest deine Medikamente reduzieren oder sogar absetzen, besprichst du das grundsätzlich mit deiner Ärztin oder deinem Arzt.

Genau deshalb bist du bei mir richtig. Es ist auch nicht so leicht, den Kampfgeist aufrecht zu halten, wenn du ganz allein vor dich hin kämpfst. Das habe ich selbst erlebt. In so einer Situation brauchst Du Hilfe von außen. Jemand, der dir Mut macht, jemand, der dir zuhört und jemand, der dir hilft, die richtigen Schritte zu tun. Und wenn du merkst und siehst, dass es einen Weg gibt, ist dein Kampfgeist auch ganz schnell wieder da. Das kriegen wir zusammen wieder hin.

Wir können ganz sicher nicht die ganze Familie dazu zwingen eine Diät durchzuziehen, die bei einer Rheuma-Ernährung phasenweise wichtig ist, aber es gibt bestimmt Gerichte, die sie dann auch essen werden. Grundsätzlich müssen alle wissen, dass du ihre Unterstützung brauchst und dass die Lage ernst ist. Denn, wenn es dir schlecht geht, hat das Auswirkungen auf alle in der Familie.

Die Schubbegleitung ist Teil des Programms. Schübe haben ganz unterschiedliche Ursachen. Es könnte z.B. sein, dass du über einen längeren Zeitpunkt etwas gegessen hast, was dein Körper nicht verträgt oder du hattest zu viel emotionalen- oder körperlichen Stress. In einem Schub arbeiten wir ganz behutsam, und grundsätzlich ist es so, dass ich dich die ganze Zeit bei dem unterstütze, was du am meisten und am dringendsten brauchst.

.

Ich habe mich selbst auch lange vegetarisch ernährt und trotzdem eine heftige Arthritis bekommen. Vegetarisch ist so ein Überbegriff, doch was steckt konkret dahinter? Viele Menschen essen ausgesprochen einseitig, und dies ist ihnen häufig nicht bewusst. Sie essen kaum Gemüse, zu viel Salz, zu viel Süßigkeiten, übermäßig viel Milchprodukte oder Gewürze, die Entzündungen fördern. Auch die thermische Wirkung von Lebensmitteln und Zubereitungen sind wichtig. Wir schauen uns an, was deinen Körper am meisten belastet und finden heraus, welche Lebensmittel oder auch Kombinationen von Lebensmitteln, dir gut tun. Am Ende entwickelt sich ein Prozess, ob vegetarisch oder nicht, der dann für dich ganz individuell funktioniert.

Genau deswegen gibt es dieses Coaching. Für diese ganz praktischen Dinge finden wir eine Lösung und überlegen gemeinsam, wie du am besten zu deinem Gemüse kommst. Ob du jetzt geschälte Karotten kaufst, oder ob du jemanden bittest, dir das Gemüse zu schneiden – das besprechen wir. Genau deswegen ist Einzelcoaching so wichtig, damit wir für dich spezifische Lösungen finden.

 

Möchtest du wissen, wie ich dich in deiner jetzigen Situation unterstützen kann?

Buch Ganzheitliche-Ernährung-bei-Rheuma-Arthrose-und-Gicht

Meine himmlischen Rezepte gegen höllische Schmerzen

Anke Mouni Meyer, Ernährungs­beraterin und selbst Betroffene, wendet sich mit ihrem ganz­heit­lichen Kochbuch an Menschen, die unter chronischen Gelenk­schmerzen leiden und etwas dagegen tun wollen. Ganz sanft und ohne Neben­wirkungen.
© Anke Mouni Meyer, 2020 • Alle Rechte vorbehalten